Alternatives Schulmodell, Montessori

Sie sind mit der Regelschule zufrieden? Na dann ist ja alles gut. Gut ist aber auch, dass es Alternativen dazu gibt. Zum Einen profitiert auch das bayerische Schulsystem davon, da es in manchen Belangen die Privatschulen voranreiten lassen kann, um dann Dinge, die gut funktionieren ins Regelschulsystem zu übernehmen. Auf diese Art und Weise ist schon manches von Montessori in die Regelschule eingeflossen, z.B. keine Noten in der ersten Klasse. Zum anderen kommen aber auch nicht alle Kinder gleichermaßen gut in der Regelschule klar. Privatschulen bieten hier die Möglichkeit, individueller auf das Individuelle beim Kind einzugehen. 

Montessori Schulsystem

Alle privaten Schulen müssen dem Staat gegenüber nachweisen, dass sie die vorgegebenen Bildungsziele erreichen. Alle Schüler müssen deshalb auch bayernweit die gleichen Abschlussprüfungen bestehen. Und das tun sie meist an alternativen Schulen genauso erfolgreich wie an staatlichen. Was mir zum Beispiel bei Montessori zusätzlich noch gut gefällt, ist, dass Kinder lernen,

  • ihre Meinung frei zu äußern,
  • auf Augenhöhe mit anderen zu sein,
  • Kritik zu äußern und Kritik anzunehmen,
  • zu verstehen, dass man für sich selbst lernt,
  • im Team zu arbeiten,
  • ihre Stärken und ihre Schwächen festzustellen,
  • zu sich selbst zu stehen und
  • vor Leuten zu reden.

Das sind die sogenannten Social facts, die ein Miteinander egal ob in Familie, Beruf oder einer Gesellschaft als Ganzes flutschen lassen. Sie lernen dabei auch Miteinander & Rücksicht sowie sich Gedanken darüber zu machen, wie etwas worauf wirkt. Mich hat schon immer gewundert, weshalb wir mit unserem Bildungssystem den Verstand unserer Kinder schärfen, ohne groß darauf zu achten, ob sie auch ein Herz haben. Daraus ergibt sich nämlich, wofür sie das gesammelte Wissen später einsetzen: Ob für egozentrische, destruktive Ziele oder unser gemeinsames Wohl!

 

Das Ganze funktioniert außerdem noch mit weniger Stress und Leistungsdruck sowohl für Kinder als auch Eltern.