Heilkunde für schwierige Zeiten

Es gibt naturheilkundliche Verfahren und Arzneimittel, die auf unseren Körper wirken. Es gibt aber auch welche, die auf unser Gemüt oder sogar unseren Charakter wirken. Bekanntes Beispiel dafür sind Baldrian-Tropfen zur Beruhigung der Nerven. Naturheilkunde kann also dazu beitragen, dass wir wieder ins Lot kommen und für unseren Tanz auf der Lebensbühne unser volles, inneres Potenzial zur Verfügung haben. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Aus der Gemütssackgasse

Naturheilmittel können helfen, wenn wir mit unserer Lebenslust gerade in der Patsche sitzen, z.B. bei

  • Schock, Panik, sich in die Enge getrieben fühlen
  • Kummer, "wie kann man mit mir nur so umgehen?"
  • Überforderung, Aufgaben wachsen über den Kopf
  • Angst vor Unbestimmtem, sich gruseln
  • große Unsicherheit, Entscheidungsunfähigkeit, wechselnde Stimmungen
  • Melancholie, Traurigkeit
  • Mutlosigkeit, Resignation
  • Verbitterung, Enttäuschung
  • Scham- und Schuldgefühle
  • Gefühle der Einsamkeit, sich unverstanden fühlen, ausgeschlossen sein
  • Gedanken kreisen, nicht abschalten können
  • Erschöpfung nach anstrengenden Phasen
  • Hoffnungslosigkeit, kein Licht mehr am Ende des Tunnels sehen
  • sich unrein fühlen, Sauberkeitszwang

Besser auf Lebensumstände reagieren

Naturheilmittel können helfen, angemessener auf unsere Lebensumstände und Mitmenschen zu reagieren, z.B. bei

  • Unsicherheit, Selbstzweifel
  • Sicherheit und Standpunkt für Veränderungen und Wandlungsphasen
  • Pessimismus, "das Glas ist halbleer"
  • an Altem, Vergangenem hängen, anstatt aus Hier und Heute das beste zu machen und Spaß zu haben
  • ohne andere nicht Leben können, Probleme der Eltern mit der Abnabelung von Kindern
  • Probleme von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen mit dem erwachsen werden bzw. Eltern, die nicht loslassen
  • übertriebene Selbstlosigkeit, nur für andere leben
  • Dinge schlecht äußern können, kurz vor dem Platzen sein
  • mangelnde Aufmerksamkeit für Pflicht und Alltag, Zerstreutheit
  • innere Unruhe, Rastlosigkeit, immer auf dem Gaspedal
  • kurze Zündschnur, Raserei, Wut, aggressives Verhalten
  • Lustlosigkeit, graue Alltagsmaus, kein Mut zur Lücke
  • Selbstreflexion statt Fehlersuche bei anderen und Nörgelei

Charakter stärken

Jeder hat von Geburt an einen individuellen Charakter. Je nach Lebensumständen, Erfahrungen und Umfeld kann dieser individuelle Charakter im Laufe des Lebens etwas verbogen werden oder in die Hosen rutschen. Auch hier kann Heilkunde dabei helfen, sich wieder gerade zu biegen, z.B. bei

  • Mangel an Selbstvertrauen
  • Verträumtheit, das Leben verschlafen
  • Übersensitivität und ängstlichem Auftritt in einer rauen Welt
  • Egozentrik, nach Aufmerksamkeit saugen wie ein schwarzes Loch
  • nicht Nein sagen können, sich von anderen einspannen lassen
  • übermäßiger Harmoniebedürftigkeit, dem Pausenclown, bei Problemen seine Individualität zu äußern
  • Überbegeisterung, Welt verbessern ohne Maß und Ziel und Rücksicht auf Verluste
  • Pflichtbewusstsein bis zum letzten Tropfen, "die deutsche Eiche"
  • Rücksichtslosigkeit, "über Leichen gehen", um eigene Ziele zu erreichen
  • Midlife crisis, Orientierungslosigkeit, "wer bin ich und wo gehöre ich hin?"
  • Menschen mit starren Regeln und starrem Standpunkt, Mangel an Flexibilität, der Moralapostel